Benötigen Sie ein Visum für Myanmar?

Wie man ein Visum für Myanmar bekommt

von Monique Atzler | 30. Mai 2021
Wie bekommt man ein Visum für Myanmar

Myanmar, ehemals Burma, ist ein südostasiatischer Staat. 1989 wurde Burma in Myanmar umbenannt. Seit 1962 steht das Land unter militärischer Herrschaft. Rangun ist die größte Stadt des Landes und war bis 2005 Hauptstadt des Landes. Die heutige Hauptstadt heißt Naypyidaw. Das Land wird vom Buddhismus dominiert.

Myanmar hat in den letzten Jahren immer mehr an touristischem Zuwachs gewonnen. Zu den Hauptattraktionen gehören ein Besuch der Stadt Mandalay, die Anlagen der ehemaligen Hauptstadt Rangun oder die schwimmenden Gärten des Lake Inle.

Benötige ich ein Visum für eine Reise nach Myanmar?

Egal aus welchem Grund Sie einreisen, Sie müssen ein Visum beantragen. Die Visa können persönlich bei den Konsulaten oder Botschaften beantragt werden oder online. Der Onlineantrag ist die gängigste und einfachste Option für alle, die Myanmar aus touristischen oder Businessgründen bereisen.

Um das Online-Visum zu beantragen, müssen sich sicherstellen, dass Ihre Nationalität berechtigt ist. Dafür können Sie den Berechtigungsprüfer nutzen. Spanische Staatsbürger und andere europäische Nationalitäten sind für Onlineanträge nach Myanmar berechtigt. 

Visatypen für Myanmar

Transitvisum

Dieses Visum muss von Reisenden angefragt werden, die in das Land für einen Stopover oder Transit einreisen, und sich nicht länger als 24 Stunden in Myanmar aufhalten.

Touristenvisum

Dieses Visum erlaubt Berechtigten, aus touristischen Gründen nach Myanmar einzureisen und nicht länger als 28 Tage zu bleiben.

Arbeitsvisum

Dieses Visum erlaubt Ihnen, im Land für maximal 70 Tage zu arbeiten.

Businessvisum (einfache Einreise)

Dieses Visum muss von Personen beantragt werden, die aus Businessgründen in das Land reisen möchten. Es ist ein Visum mit einmaliger Einreise und hat eine maximale Gültigkeit von 70 Tagen.

Businessvisum (mehrfache Einreise)

Dieses Visum ist für Businessmenschen, die aus Businessgründen mehrfach ein- und ausreisen müssen. Der jeweilige Aufenthalt darf nicht länger als 70 Tage sein, und das Visum kann für 3, 6 oder 12 Monate ausgestellt werden.

Höflichkeitsvisum

Höflichkeitsvisum für Diplomaten und Beamte. Dieses Visum erlaubt Diplomaten und Beamten, die die Einreiseanforderungen erfüllen, eine Reise nach Myanmar für die Dauer, die das Ausüben der jeweiligen Funktion dauert.

Sozialvisum (einfache Einreise)

Dieses Visum wird denjenigen gewährt, die beabsichtigen, Freunde im Land zu besuchen, soziale Beziehungen zu pflegen oder kulturellen oder Bildungsaustausch zu betreiben, solange es sich dabei nicht um kommerzielle oder Arbeitsaktivitäten handelt. Das Visum hat berechtigt für eine maximale Dauer von 70 Tagen und kann für eine einmalige Einreise genutzt werden.

Sozialvisum (mehrfache Einreise)

Dieses Visum wird unter denselben Umständen wie oben gewährt mit dem Unterschied, dass es für 3, 6 oder 12 Monate mit mehrfacher Einreise und einem maximalen zusammenhängenden Aufenthalt von 70 Tagen ausgestellt werden kann.

Religiöses Visum (einfache Einreise)

Dieses Visum kann nur von Personen bezogen werden, die in das Land für religiöse Veranstaltungen reisen. Es handelt sich um ein Visum mit einfacher Einreise mit einer maximalen Aufenthaltsdauer von 70 Tagen.

Religiöses Visum (mehrfache Einreise)

Für dieses Visum sind dieselben Personen berechtigt wie oben beschrieben (religiöses Visum mit einfacher Einreise), jedoch dürfen Sie mit diesem Visum mehrfach ein- und ausreisen. Das Visum kann für 3, 6 oder 12 Monate beantragt werden und darf einen maximalen Aufenthalt von 70 zusammenhängenden Tagen nicht übersteigen.

Behördenvisum (einfach Einreise)

Dieses Visum ist für Regierungsbeamten und internationale Organisationen und deren Familien. Es ist ein Visum mit einfacher Einreise und einem maximalen Aufenthalt von 70 Tagen.

Behördenvisum (mehrfache Einreise)

Dieses Visum ist dasselbe wie oben (Behördenvisum einfache Einreise), erlaubt jedoch eine mehrfacher Ein- und Ausreise und kann für 3, 6 oder 12 Monate ausgestellt werden. Auch dieses darf 70 zusammenhängende Tage als Aufenthaltsdauer nicht übersteigen.

Luftballons in Myanmar

Bildungsvisum (einfache Einreise)

Dieses Visum erlaubt einer Person, im Land zu studieren oder einen Studiengang abzuschließen für einen maximalen Aufenthalt von 90 Tagen mit einfacher Einreise.

Bildungsvisum (mehrfache Einreise)

Dieses Visum ist dasselbe wie das Bildungsvisum mit einfacher Einreise mit dem Unterschied, dass es 1 Jahr gültig ist und eine mehrfache Ein- und Ausreise ohne neuen Antrag ermöglicht.

Journalistenvisum

Dieses Visum wird Kommunikationsprofis gewährt, die in das Land für neue Dokumentationen, Storys oder andere Gründe hinsichtlich ihrer Arbeit einreisen müssen. Mit diesem Visum können Sie nicht länger als 28 Tage im Land verweilen. Es gibt keine Möglichkeit einer Verlängerung.

Crewvisum (einfache Einreise)

Dieses Visum muss von Crewmitgliedern während ihres Transits oder Schiffs- bzw. Flugzeugwechsels genutzt werden. Es ist ein Visum mit einfacher Einreise und ist maximal 90 Tage gültig.

Crewvisum (mehrfache Einreise)

Dieses Visum gilt für dieselbe Personengruppe wie oben, aber erlaubt mehrfache Einreisen mit einer Gültigkeit von 2 Jahren. Allerdings darf der jeweilige Aufenthalt von 90 Tagen nicht überschritten werden.

Workshop/Seminar/Meeting/Forschungsvisum

Dieser Visumtyp wird benötigt, wenn eine der genannten Aktivitäten im Land ausgeübt wird. Der Aufenthalt darf nicht länger als 28 Tage sein mit Ausnahme der Forschungszwecke, für die eine Verlängerung für das entsprechende Projekt angefragt werden kann.

Einreisevisum für Diplomatengäste (einfache Einreise)

Mit diesem Visum können Personen, die von einem Diplomaten eingeladen wurden, in das Land reisen und maximal 28 Tage mit einmaliger Einreise bleiben.

Einreisevisum für Diplomatengäste (mehrfache Einreise)

Mit diesem Visum können von Diplomaten eingeladene Personen einreisen und das Visum für 3, 6 oder 12 Monate ausstellen lassen. Es sind mehrere Einreisen erlaubt, aber der jeweilige zusammenhängende Aufenthalt darf 28 Tage nicht überschreiten.

Einreisevisum für Mitarbeiter ohne Diplomatenstatus und deren direkte Familienangehörige (einfache Einreise)

Dieses Visum wird denjenigen gewährt, die zum Diplomatenteam und deren direkten Anverwandten gehören. Der Aufenthalt darf 28 Tage nicht überschreiten.

Einreisevisum für Mitarbeiter ohne Diplomatenstatus und deren direkte Familienangehörige (mehrfache Einreise)

Dieses Visum wird denjenigen gewährt, die zum Diplomatenteam und deren direkten Anverwandten gehören. Es kann für 3, 6 oder 12 Monate ausgestellt werden und erlaubt mehrmalige Einreisen. Sie müssen jedoch nach jeweils spätestens 28 Tagen wieder ausreisen.

Wie beantrage ich ein Visum für Myanmar?

Der Antragsprozess hängt vom jeweils erforderlichen Visatypen ab. Es gibt 3 Wege, ein Touristenvisum zu beantragen:

  • Bei Einreise ins Land über die internationalen Flughäfen von Yangon, Mandalay oder Nay Pyi Taw. Es ist das sogenannte On Arrival Visum. Für dieses Visum müssen Sie das Formular von der Website der Regierung von Myanmar vorlegen, um damit den Prozess einzuleiten.
  • Sie können dieses Visum auch persönlich bei der Botschaft von Myanmar in Ihrem Land beantragen.
  • Die gängigste und schnellste Option, wenn Sie aus touristischen Gründe reisen, ist der Online-Antrag. Es ist das Myanmar-E-Visum und der Prozess ist einfach. Sie können über spezialisierte Unternehmen wie Visagov.com den Prozess einleiten. 

junge Mönche in Myanmar

Wer benötigt ein Visum für Myanmar?

Jeder ausländische Reisende, der nach Myanmar reisen möchte, muss eines der von der Regierung angebotenen Visa in Anspruch nehmen.

Ausnahmen sind Staatsbürger von Brunei, Kambodscha, Indonesien, Laos, den Philippinen, Thailand und Vietnam. Personen mit einem regulären Reisepass aus diesen Ländern müssen bei Einreise an den Flughäfen Yangon, Mandalay oder Naypyidaw aus touristischen Gründen für einen Maximalaufenthalt von 14 Tagen kein Visum beantragen. Sollten Sie länger als 14 Tage in Myanmar bleiben wollen oder von einer der internationalen Landesgrenzen einreisen, müssen Sie wie alle anderen Staatsbürger ein e-Visum beantragen.

Personen aus Singapur bilden auch eine Ausnahme derer, die kein Visum beantragen müssen und maximal 30 Tage in Myanmar bleiben dürfen. Alle anderen Nationalitäten müssen ein Visum beantragen.

Was sind die Anforderungen, um ein Visum für Myanmar zu beantragen?

In Abhängigkeit vom jeweils zu beantragenden Visums sind folgende ergänzende Dokumente erforderlich.

Für Touristenvisa benötigen Sie:

  • Regulärer Reisepass mit einer Mindestgültigkeit von 6 Monaten ab Einreise.
  • 2 Passbilder (4cm x 6cm), nicht älter als 6 Monate.

Für Transitvisa benötigen Sie zusätzlich: das Flugticket zum finalen Ziel.

Wenn Sie ein Touristenvisum beantragen, können Sie dies auch nur für touristische Absichten nutzen, und müssen die folgenden Länderregeln beachten:

  • Die Aufenthaltsdauer kann nicht verlängert werden.
  • Beachtung der Gesetze, Regeln, Prozesse und Richtlinien, die von der Regierung Myanmars auferlegt werden.
  • Reisen Sie nicht in beschränkte Regionen ohne vorherige Genehmigung.
  • Reisende, die an einem internationalen Flughafen als Tourist einreisen, können über jeden internationalen Ein- bzw. Ausgangspunkt wieder ausreisen.

Für alle anderen Visa sind spezielle Dokumente erforderlich wie folgt:

  • Regulärer Reisepass mit einer Mindestgültigkeit von 6 Monaten ab Einreise.
  • Aktuelles Passfoto.
  • Einladungsbrief eines federführenden Unternehmens, sofern Ihr Reisegrund ein Studium oder Business ist. Der Aufenthalt kann nicht verlängert werden.
  • Kopien der Firmenregistrierung, Businesslizenz oder Businesserlaubnis, die von einem relevanten Ministerium ausgestellt wurde.
  • Stellen Sie Unternehmensdaten wie Name, Ort, Sponsor und Position oder Rang, falls der Antragsteller bereits Business über ein Businessvisum tätigt, zur Verfügung.
  • Stellen Sie einen Einladungsbrief des entsprechenden Ministeriums zur Verfügung, wenn der Antragsteller an Meetings, Workshops, Events oder Zeremonien teilnimmt. 

Wenn Sie ein Business-, Arbeits-, oder Studentenvisum etc. müssen Sie folgende Landesregeln einhalten:

  • Wohnen Sie in Hotels mit legalen Lizenzen, die durch die Regierung von Myanmar ausgestellt werden.
  • Arbeiten Sie mit Firmen zusammen, die legal erlaubt sind.
  • Reisen Sie in keine eingeschränkten Regionen ohne vorherige Genehmigung.
  • Wenn Sie eine Verlängerung des Visums beantragen müssen, muss eine Empfehlung des zuständigen Ministeriums vorliegen.
  • Es ist nur die im Visum genannte Berufstätigkeit und keine andere auszuüben.

Kann ein Visum für Myanmar geändert werden, wenn es ausgestellt wurde?

Nein, wenn das Visum ausgestellt wurde, können keine Änderungen mehr vorgenommen werden. Da das Visum dem Reisepass anhängt, kann auch kein neuer Antragsteller registriert werden. Wenn Sie einen Fehler in Ihrem Visum haben, können Sie kein neues Visum beantragen, bis nicht das vorige Visum abgelaufen ist. Sie müssen zur Botschaft gehen und prüfen lassen, ob Sie ein neues Visum erhalten können.

Shwezigon Pagoda in Myanmar

Wie viel kostet ein Visum für Myanmar?

Die Verwaltungsgebühren für Visa sind folgende:

  • Höflichkeitsvisum für Diplomaten und Beamte: kostenfrei.
  • eVisum Touristen (online): 50 USD.
  • eVisum Touristen Express (online): 56 USD.
  • Businessvisum (online): 70 USD.
  • Transitvisum: 20 USD.
  • Touristenvisum: 40 USD.
  • Touristenvisum: 40 USD.
  • Arbeitsvisum: 50 USD.
  • Journalistenvisum: 40 USD.
  • Businessvisum (einfache Einreise): 50 USD.
  • Businessvisum (mehrfache Einreise) (3 Monate): 200 USD.
  • Businessvisum (mehrfache Einreise) (6 Monate): 400 USD.
  • Businessvisum (mehrfache Einreise) (12 Monate): 600 USD.
  • Sozialvisum (einfache Einreise): 50 USD.
  • Sozialvisum (mehrfache Einreise) (3 Monate): 150 USD.
  • Sozialvisum (mehrfache Einreise) (6 Monate): 300 USD.
  • Sozialvisum (mehrfache Einreise) (12 Monate): 450 USD
  • Religiöses Visum (einfache Einreise): 50 USD.
  • Religiöses Visum (mehrfache Einreise) (3 Monate): 150 USD.
  • Religiöses Visum (mehrfache Einreise) (6 Monate) 300 USD.
  • Religiöses Visum (mehrfache Einreise) (12 Monate): 450 USD.
  • Beamtenvisum (einfache Einreise): 50 USD.
  • Beamtenvisum (mehrfache Einreise) (3 Monate): 200 USD.
  • Beamtenvisum (mehrfache Einreise) (6 Monate): 400 USD.
  • Beamtenvisum  (mehrfache Einreise) (12 Monate): 600 USD.
  • Bildungsvisum (einfache Einreise): 50 USD.
  • Bildungsvisum (mehrfache Einreise) (1 Jahr): 160 USD.
  • Crewvisum (einfache Einreise): 50 USD.
  • Crewvisum (mehrfache Einreise) (2 Jahre): 160 USD.
  • Visum für Workshops/Seminare/Meetings/Forschung: 40 USD.
  • Einreise für Diplomatengäste (einfache Einreise): 20 USD.
  • Einreise für Diplomatengäste (mehrfache Einreise) (3 Monate): 100 USD.
  • Einreise für Diplomatengäste (mehrfache Einreise)  (6 Monate): 200 USD.
  • Einreise für Diplomatengäste (mehrfache Einreise) (12 Monate): 400 USD.
  • Einreise für Mitarbeiter mit Nicht-Diplomatenstatus (einfache Einreise): 20 USD.
  • Einreise für Mitarbeiter mit Nicht-Diplomatenstatus (mehrfache Einreise) (3 Monate): 60 USD.
  • Einreise für Mitarbeiter mit Nicht-Diplomatenstatus (mehrfache Einreise) (6 Monate): 120 USD.
  • Einreise für Mitarbeiter mit Nicht-Diplomatenstatus (mehrfache Einreise) (12 Monate): 240 USD.

Wie lange im Voraus muss ich ein Visum für Myanmar beantragen?

Die Onlineprozesse sind in der Regel schnell. Reguläre Touristenvisa oder Businessvisa brauchen in der Regel 3 bis 5 Werktage. Wenn Sie ein Visum dringender benötigen, können Sie ein Expressvisum beantragen, welches binnen 48 Stunden ausgestellt wird.

Grundsätzlich sind die Bearbeitungszeiten abhängig von der Saison, sodass Sie mit entsprechendem Vorlauf den Antrag stellen sollten. Sobald Sie den Antrag abgeschickt haben, kann die Regierung nach zusätzlichen Dokumenten fragen. Dann haben Sie 24 Stunden Zeit zu antworten. Wenn Sie nicht binnen 24 Stunden antworten, wird Ihr Antrag abgelehnt. 

Visa haben eine Gültigkeit von 90 Tagen ab Ausstellungsdatum, daher sollten Sie mindestens 30 Tage vor Abreise den Antrag stellen.

U-Bein-Brücke in Myanmar

Welches sind die Einreisegrenzen nach Myanmar?

Myanmar grenzt an Indien, Bangladesch, Thailand, Laos, China, den Golf von Bengalen und das Andamanische Meer. Sollten Sie bereits ein e-Visum haben, können Sie über die internationalen Flughäfen von Yangon, Mandalay und Nay Pyi Taw einreisen. Sie können auch über die Landesgrenzen von Tachileik (Chiang Rai), Myawaddy (Mae Sot), Kawthaung (Ranong), Tamu (Moreh) und Rih Khaw Dar einreisen. Am Grenzpunkt Hteke (Phunaron) können Sie mit dem Onlinevisum aus- aber nicht einreisen.

Benötige ich Impfungen für Myanmar?

Gelbfieberimpfung ist vorgeschrieben, wenn Sie aus einem Gelbfiebergebiet kommen. In diesem Fall müssen Sie einen internationalen Gelbfieberimpfnachweis vorlegen. Es gibt keine weiteren verpflichtenden Impfungen.

Jedoch werden folgende Impfungen empfohlen: Diphtherie-Tetanus oder Tetanus-Keuchhusten, MMR (Mumps, Masern, Röteln), Hepatitis A und Typhus. Sie sollten vor der Reise das internationale Impfzentrum für aktuelle Hinweise und Informationen konsultieren. 

Was ist die Währung von Myanmar?

Die offizielle Landeswährung von Myanmar ist der Kyat (MMK) und wird in 100 pyas (cents) unterteilt. Myanmar akzeptiert Dollar und Euro. An den meisten Orten können Sie neben dem Kyat auch mit diesen Währungen zahlen. Kreditkartenzahlungen sind nicht sehr verbreitet.

Alle Banken in Myanmar können unbegrenzt fremde Währung tauschen und Wechselstuben befinden sich an allen internationalen Flughäfen. Auch an Geldausgabeautomaten können Sie Kyats bekommen. Achten Sie darauf, dass Sie in Geschäften die Banknoten 50 und 100 bekommen. Diese wurden von der Zentralbank von Myanmar gedruckt, nicht der Union von Burma. Banknoten der Union von Burma haben keine Gültigkeit.

Wann ist die beste Reisezeit für Myanmar?

Das Klima von Myanmar ist sehr wechselhaft, die beste Reisezeit hängt vom Reiseplan ab. Wenn Sie an die Küste und auf die Inseln reisen möchten, ist die beste Reisezeit von Februar bis April. Sollten Sie die ehemalige Hauptstadt Rangun besuchen, sind die optimalen Monate Dezember bis März.

Die schlechteste Reisezeit ist die Monsunzeit von Mai bis Oktober, wo Überflutungen, Straßensperrungen und Stromausfälle herrschen können.

Ist es sicher, nach Myanmar zu reisen?

Aktuell sind riskante Gegenden der Rakhine State, insbesondere die Grenze nach Bangladesch und die Nachbarstaaten von China. Dies ist ein Gebiet mit besonders hohem Risiko und sollte daher gemieden werden. Die Gegend ist militärisch überwacht, besonders auf der archäologischen Seite Miraik-U. 

Wenn Sie eine sichere und unkomplizierte Reise bevorzugen, sollten Sie die Touristenregionen wie Rangun, Mandalay, Bagan, den Lake Inle, Bago oder Naypyidaw nicht verlassen.

Wichtige Reisetipps für Myanmar

  • Wie in allen asiatischen Ländern sollten Sie vorsichtig im Umgang mit Drogen und Alkohol sein. In Myanmar gibt es schwere Haftstrafen für Drogenbesitz oder den Handel mit Drogen von 5 Jahren bis zu lebenslanger Haft.
  • Sie sollten aufpassen, wenn Sie Fotos machen. Es ist verboten, militärische Einrichtungen und Personen in Uniform zu fotografieren.
  • Grundsätzlich sind öffentliche Liebesbekundungen verpönt und gleichgeschlechtliche Beziehungen verboten.
  • Myanmar ist ein sehr religiöses Land. Wenn Sie buddhistische Einrichtungen besuchen, müssen Sie die Gebräuche einhalten und respektvoll sein.
  • Lebensmittelvergiftungen sind häufig. Sie sollten vermeiden, von Straßenhändlern zu essen oder Leitungswasser zu trinken.
  • In Myanmar ist der Kopf der respektvollste Teil des Körpers. Den Kopf eines anderen anzufassen wird als respektlos und aggressiv gewertet.
  • Sie sollten bequemes Schuhwerk tragen. Wenn Sie Tempelanlagen besuchen, sollten die Schuhe nebst Socken leicht auszuziehen sein.
  • Sie sollten niemals mit den Fußspitzen auf jemanden zeigen. Achten Sie darauf, dass die Fußspitzen nie auf einen Buddha oder einen Mönch zeigen. Diese Tat wird als sehr beleidigend wahrgenommen.
  • Sie sollten niemals einen Mönch berühren, besonders wenn Sie eine Frau sind. Wenn eine Frau einem Mönch etwas überreichen möchte, muss Sie dies an eine andere Stelle legen, wo es der Mönch abholen kann.
  • Wenn Sei die rechte Hand ausstrecken und den Vorderarm mit dem anderen Arm halten, wenn Sie etwas gereicht bekommen, wird dies als sehr respektvoll und höflich empfunden.